“Kasabian – The West Ryder Pauper Lunatic Asylum” wird von Sony Music durch die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte abgemahnt

“Kasabian – The West Ryder Pauper Lunatic Asylum” wird von Sony Music durch die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte abgemahnt. Eine entsprechende strafberwehrte Unterlassungserklärung wird neben weitergehenden Forderungen angemahnt.

Share

Bindhardt Fiedler Rixen Zerbe Rechtsanwälte mahnen Musiktitel der BRAVO Hits ab

Bindhardt Fiedler Rixen Zerbe Rechtsanwälte mahnen beispielsweise einzelne Musiktitel der begehrten BRAVO Hits ab. So geht es zugunsten Anis Mohamed Ferchichi alias Bushido um den Titel „Alles wird gut“. Häufig taucht in diesem Zusammenhang auch die Frage auf, wie man Read More

Share

Universal Music GmbH lässt die Hamburger Kanzlei Rasch Rechtsanwälte abmahnen

Universal Music GmbH lässt die Hamburger Kanzlei Rasch Rechtsanwälte abmahnen. In konkreten Abmahnungen wegen diverserser Liedtitel geht es bspw. auch um den Musiktitel “Jürgen Drews – Ich Bau Dir Ein Schloss”. Neben der blossen Unterlassungserklärung bleibt die Kanzlei auch bei Read More

Share

U+C mahnen im Namen der Ino GmbH wegen pornografischen Filmwerken ab:

Die Rechtsanwälte U+C (Urmann + Collegen aus Regensburg) mahnen im Namen und im Auftrage der Ino GmbH wegen diverser Urheberrechtsverletzungen von pornografischen Filmwerken ab. Anwaltliche Gebühren und Schadensersatz sind verpauschalisiert. Im übrigen verlangen die Rechtsanwälte im Namen ihrer Mandantin eine Read More

Share

Nümann + Lang mahnt für die Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH ab

Nümann + Lang mahnt für die Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH ab. Es geht um eine angebliche Urheberrechtsverletzung wegen des Musiktitels “Somma im Kiez” der “Culcha Candela”. Der Fall betrifft – wie in vergleichbaren Abmahnfällen –  Internettauschbörsen. Es geht also Read More

Share

Den Inhaber eines Internetanschlusses, von dem aus ein urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Zustimmung des Berechtigten öffentlich zugänglich gemacht worden ist, trifft eine sekundäre Darlegungslast, wenn er geltend macht, nicht er, sondern ein Dritter habe die Rechtsverletzung begangen.

a) Den Inhaber eines Internetanschlusses, von dem aus ein urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Zustimmung des Berechtigten öffentlich zugänglich gemacht worden ist, trifft eine sekundäre Darlegungslast, wenn er geltend macht, nicht er, sondern ein Dritter habe die Rechtsverletzung begangen. b) Der Read More

Share