DigiRights Administration GmbH mahnt das Stück ”Martin Solveig & Dragonette – Hello” ab

Die DigiRights Administration GmbH mahnt das Stück ”Martin Solveig & Dragonette – Hello” – The Disco Boys Vol. 11 – durch die Kanzlei Denecke von Haxthausen & Partner ab. Im Allgemeinen erscheint es nicht empfehlenswert, die vorformulierte strafbewehrte Unterlassungserklärung unmodifiziert Read More

Share

U+C Rechtsanwälte versenden Abmahnung wegen Verletzung der Rechte an der Serie “The Interns”

Für die Firma DigiProtect mahnen die Rechtsanwälte U+C Urheberrechtsverletzungen ab. Dabei geht es um das illegale Herunterladen und öffentliche Zugänglichmachen der Serie „The Interns“.

Share

Styleheads GmbH mahnen “Move It” von Culcha Candela ab

Die Tonaufnahme “Move It” von Culcha Candela wird im Auftrag der Styleheads GmbH durch die Rechtsanwälte Nümann + Lang abgemahnt. Eine entsprechende strafberwehrte Unterlassungserklärung wird neben weitergehenden Forderungen angemahnt.

Share

Schalast und Partner mahnen ” Blind Guardian – At The Edge Of Time ” ab

Nach der Abmahnung der Kanzlei Schalast und Partner aus Frankfurt/Main aufgrund des Titels ” The Edge Of Time” von Blind Guardian im Auftrag der Fa. DigiProtect Gesellschaft zum Schutze digitaler Medien mbH, soll die Fa. DigiProtect zur Verfolgung von Rechtsverletzungen Read More

Share

Rasch Rechtsanwälte mahnt für Universal Music GmbH (Künstler Stanfour) ab.

Rasch Rechtsanwälte, Hamburg, verschickt  im Auftrag der Universal Music GmbH Abmahnungen. Dabei geht es auch um das Werk “Life without you” von Stanfour. Das Werk ist Bestandteil der Dateisammlung “German Top 100 Single Charts”.

Share

Abmahnung: “Crew 7 – Give into the bass” wird durch die Baseprotect UG abgemahnt

Das urheberrechtlich geschützte Werk “Crew 7 – Give into the bass” wird durch die Baseprotect UG vermittels der Kanzlei Fuhrmann Wallenfels abgemahnt. Unterlassungserklärung ist vorformuliert.

Share

Den Inhaber eines Internetanschlusses, von dem aus ein urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Zustimmung des Berechtigten öffentlich zugänglich gemacht worden ist, trifft eine sekundäre Darlegungslast, wenn er geltend macht, nicht er, sondern ein Dritter habe die Rechtsverletzung begangen.

a) Den Inhaber eines Internetanschlusses, von dem aus ein urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Zustimmung des Berechtigten öffentlich zugänglich gemacht worden ist, trifft eine sekundäre Darlegungslast, wenn er geltend macht, nicht er, sondern ein Dritter habe die Rechtsverletzung begangen. b) Der Read More

Share